MM | Das Juwel [Amy Ewing]



Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch bloße Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer großen Auktion an die Herzogin vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein großes Opfer von ihr: gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken. Wie soll Violet in dieser Welt voller Gefahren und Palastintrigen bestehen?


Titel: Das Juwel || Autor: Amy Ewing
Verlag: Fischer FJB || Seitenanzahl: 448
Preis: 16.99€ (gebunden) || Reihe: Band 1 von 3
ISBN: 978-3841421043


Amy Ewings erstes Buch wanderte durch Instagram (und natürlich auch wegen dem Cover) recht schnell auf meine Wunschliste. Durch meinen, immer noch riesigen und nicht kleiner werdenden, SuB blieb es dort jedoch erstmal stehen. Einziehen durfte das Buch dann dadurch, dass es Laura von Medienmädchen für 10€ verkaufte. Ich musste der Schönheit einfach ein neues Zuhause anbieten. Anfang des Monats durfte es dann endlich, zusammen mit Laura Nummer 2 von Zeilenverliebt, gelesen werden.

Bevor ich ein Wort zum Inhalt sage, will ich nochmal auf die Aufmachung des Buches zurück kommen. Ich liebe das Cover und es ist definitiv eines der Schönsten die ich besitze! Dass man die Glitzersteinchen dann noch anfassen kann, toppt natürlich alles und die kleine Prinzessin in mir ist überglücklich. Ich mag es auch sehr gerne, wenn sich auf den ersten oder letzten Seiten eine Karte oder, wie in diesem Falle, eine Beschreibung der verschiedenen Kreise auf der ersten und die der Hause auf der letzten Seite befinden. So kann man immer nachschauen, wenn man z.B. etwas über eine Familie vergessen. Die komplette Aufmachung mit allen kleinen Details ist jedenfalls mehr als perfekt.

Bei der Geschichte teile ich wohl die gleiche Meinung wie Laura: wir lieben die Idee hinter der Geschichte, manche Personen sind uns sehr ans Herz gewachsen, die Geschehnisse sind spannend und die Liebesgeschichte, sowie Ash Lockwood empfinden wir als unnötig.
Aber mal von vorne: der Grundgedanke der Buches ist ebenso wunderbar toll, wie auch speziell und teilweise "krank". Ich kann die Geschichte in keinster Weise (außer vielleicht die Idee der verschiedenen Kreise) mit einem von mir bereits gelesenen Buch vergleichen. Schon ab dem ersten Kapitel befinde ich mich im Geschehen, fiebere mit, bin teilweise richtig schockiert und kann nicht mehr aufhören zu lesen. Bis Ash auftaucht. Ich mochte ihn von Anfang an nicht und spätestens bei seinem Satz (Achtung: Spoiler!) "Avocados schmecken wie Seife" war es dann endgültig für mich gelaufen. Ich sehe keinen Sinn hinter dieser abartigen Liebesgeschichte, die mir übrigens auch viel zu schnell passiert. So lange wie ich mich wohl noch über ihn aufregen könnte, solange kann ich aber auch von Violet, Raven und Annabelle schwärmen. Die drei Mädchen sind mir richtig ans Herz gewachsen und ich hoffe, dass ich in den Folgebänden noch viel mit ihnen erleben darf.

Zu guter Letzt kann ich nur noch sagen, dass ich mir einen anderen Schluss erhofft habe. Ich bin hin- und hergerissen, kann mich noch immer nicht ganz mit dem zufrieden stellen, was mir die Autorin geboten hat. Ich hätte mir für den Schlusssatz viel lieber einen anderen Grund gewünscht, diejenigen, die das Buch schon gelesen haben, verstehen wohl, was ich meine. Es passt mir einfach nicht, dass die Liebesgeschichte so weit im Vordergrund steht..



Ich kann den zweiten Teil, trotz kleiner Aufreger nicht erwarten. Ich will mir Band 2 so schnell wie möglich zulegen und ihn wieder gemeinsam mit Laura verschlingen. Dadurch dass Ash doch öfters als mir lieb ist auftaucht, kann ich dem Buch einfach keine volle Punktzahl geben. Schweren Herzens gebe ich also 4,5 von 5 Punkten, weil die Geschichte für mich nicht zu 100% perfekt war.

Vielleicht magst du auch folgendes

2 Kommentare

  1. Ich habe die Juwel-Reihe verschlungen und muss sagen, dass ich Ash wirklich gerne habe. Ich würde jetzt noch mehr sagen aber ich will nicht zu viel verraten.
    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das macht natürlich neugierig, wer weiß, vielleicht wird er doch noch zu einem meiner Lieblinge:)

      Löschen