MM | Der Teufel trägt Prada - Die Party Queen von Manhattan*

*Das E-Book wurde mir kostenfrei vom Bloggerportal zur Verfügung gestellt.



Der Teufel trägt Prada
Andrea Sachs träumt eigentlich von einer Karriere als Journalistin – und landet als persönliche Assistentin bei Miranda Priestly, Herausgeberin der glamourösen Modezeitschrift Runway. Der vermeintliche Traumjob entpuppt sich schnell als die pure Hölle ...

Die Party Queen von Manhattan
Bette Robinson ergattert eine Stelle in New Yorks angesagtester Event Management Firma. Zum Job gehört, Champagner zu trinken und Stars zu treffen sowie den umschwärmtesten Playboy der Stadt. Als ihr neues Leben jedoch Thema einer Klatschkolumne wird, ahnt Bette, dass man als Party Queen auch Nachteile hat …


Titel: Der Teufel trägt Prada - Die Party Queen von Manhattan || Autor: Lauren Weisberger
Verlag: Goldmann Verlag || Seitenanzahl: 867
Preis: 7.99€ (E-Book) || Reihe: //
ISBN: B07351VMW4


Schon etliche Male habe ich den Film zum passenden Buch Der Teufel trägt Prada gesehen und muss sagen, dass ich ihn sehr mag. Schon sehr lange war klar, dass ich das Buch irgendwann mal lesen würde. Als ich dann auch das E-Book gestoßen bin, wollte ich es recht schnell lesen und war gespannt auf beide Geschichten..

.. jedoch wurde ich ziemlich schnell enttäuscht. Beide Bücher haben eins zu eins das gleiche Schema: eine graue Maus, die kein Lust mehr auf ihr langweiliges Leben hat und ganz zufällig einen Job in der High Society ergattert. Von da an, verfolgen die beiden Geschichten in ihrem Kontext einfach das komplett gleiche Ziel mit einem quasi identischen Ende. Wobei ich Buch 1 (hier der Teufel trägt Prada) noch ganz okay fand, wurde mir beim zweiten einfach nur noch langweilig und ich habe dem Ende regelrecht entgegengefiebert, einfach nur, dass es endlich ein Ende haben würde. Genau durch dieses Schema war bei die Party Queen von Manhattan quasi jedes einzelne Geschehen voraus zu sehen..

Persönlich fand ich die Kapitel viel zu lang. Es kann sein, dass mir dies nur so vorkam, jedoch war ich teilweise echt froh, wenn ich eine "Pause einlegen" konnte. Dass dieses Gefühl durch die oben genannte Langeweile nur unterstützt wurde, brauche ich eigentlich gar nicht zu erwähnen. Obwohl das zweite Buch quasi doppelt so viele Kapitel auf der gleichen Seitenanzahl besitzt, kamen sie mir nicht unbedingt kürzer vor. Einige hatte man in einer Minute durch, da sie eine kleine Szene beschrieben, bei anderen brauchte man jedoch eine Ewigkeit. 

Nach der vielen Kritik kann ich nur noch sagen, dass ich die Idee hinter den einzelnen Geschichten eigentlich echt toll, und teilweise sogar wirklich realistisch finde, jedoch wurde sie teilweise einfach nicht gut umgesetzt. Man hätte einfach soviel mehr draus machen können, mehr Spannung und 100 Seiten weniger hätten den Büchern auch nicht viel geschadet, aber hey, das Leben ist kein Wunschkonzert!



Im Nachhinein kann ich nur sagen, dass ich (leider) sehr enttäuscht von dem E-Book bin. Liest man die beiden Geschichten einzeln, mit einem Jahr Abstand dazwischen, können einem die Geschichten echt richtig gut gefallen, aber für mich war der zweite Teil teilweise nur noch eine einzige Qual, da ich eh wusste, was passieren würde. Schweren Herzens kann ich deshalb nur 2,5 von 5 Punkten vergeben, einfach weil die Geschichten einzeln sicherlich wunderbar toll sein können, hintereinander jedoch nur noch langweilig.

Vielleicht magst du auch folgendes

0 Kommentare